Trinkwasser für unseren Planeten

Wartung, Service & Hygiene bei Wasserspendern

Hier erfahren Sie…

N

…was für ein Hygienekonzept Sie bei Ihrem Wasserspender einhalten sollten

N

…wieso ein Wartungsvertrag für Ihren Wasserspender wichtig ist

N

… was bei der Wartung eines Wasserspenders gemacht werden muss

Hygiene bei Wasserspendern

Leitungswasser ist klimafreundlicher und aus Wasserspendern gezapft im Schnitt bis zu 30,00 % preiswerter als Wasser aus Kisten oder Plastikflaschen. Die Einrichtung spart bares Geld, reduziert Plastikmüll, hat keinen Lager- und Transportaufwand mehr, nutzt regionales Gut und Mitarbeiter brauchen auch keine schweren Kisten mehr zu tragen. Achtet man jetzt noch auf das richtige Hygienekonzept, wird das Projekt rund.

Auf was gilt es zu achten?

9

Wasserspender mit Festwasseranschluss sollten aus Edelstahl konzipiert sein.

9

Der Anschluss an die Trinkwasserleitung sollte in Übereinstimmung zur DIN EN 1717 erfolgen. Die DIN dient dem „Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen in Trinkwasserinstallationen und allgemeine Anforderungen an Sicherungseinrichtungen zur Verhütung von Trinkwasserverunreinigungen durch Rückfließen“. Durch die von uns eingesetzten Rückflussverhinderer ist dies gewährleistet.

9

Der Edelstahlauslauf ist berührungsfrei positioniert und mit einer speziellen Beschichtung versehen. Diese Technik hat folgende Eigenschaften: Sie wirkt hydrophob und antimikrobiell und damit einer retrograden Verkeimung entgegen. Außerdem ist die Beschichtung energielos, was Kalkbildungen entgegenwirkt.

9

Das Wasser aus der Trinkwasserleitung sollte vor Eintritt in die Anlage durch einen speziellen Eingangsfilter noch einmal aufbereitet werden. Warum erachten wir das als wichtig? Die gute Wasserqualität in Deutschland wird von den Stadtwerken nur bis zum Hausanschluss gewährt. Was im Gebäude passiert wird nicht dokumentiert. Es kann z.B. durch Stilllegung einzelner Waschbecken oder Duschen zu Totleitungen kommen, die das Leitungsnetz mit Keimen kontaminieren können. Wir empfehlen einen Kombinationsfilter aus Aktivkohle und Hohlfasermembrane. Dieser Eingangsfilter stellt durch Breitbandadsorption mit Hilfe eines gesinterten Aktivkohleblockes die natürlichen Eigenschaften des Wassers wieder her, z.B. werden Schmermetalle und Antibiotikarückstände aus dem Wasser gefiltert, wichtige Mineralien bleiben dagegen im Wasser erhalten. Der Geschmack und der Geruch des Wassers werden verbessert. Eine nachgelagerte Hochleistungs-Mikrofiltrationsmembrane mit einer Porengröße von 0,2 μ sorgt dafür, dass das Wasser mikrobiologisch rein ist.

9

Der Auslaufhahn kann zusätzlich mit einer UV-C LED-Lampe ausgestattet werden.

9

Auslaufhahn sollten halbjährlich, UV-C LED-Lampe sollten jährlich gewechselt werden.

9

Einfluss auf die Hygiene hat auch der richtige Standort. So sollte der Wasserspender so platziert sein, dass:

  • er nicht direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.
  • ein Abstand zur Heizung von wenigstens einem halben Meter gewährleistet ist.
  • er nicht unmittelbar neben Nasszellen, Pflanzen oder Mülleimern platziert wird.

Wartung und Service

Um eine bestmögliche Hygiene am Wasserspender sicherzustellen, sollte immer ein Wartungsvertag abgeschossen werden. Dieser regelt die halbjährliche Prüfung und Reinigung des Geräts. Legen Sie Wert darauf bei den Wartungsarbeiten nicht nur die Filter wechseln zu lassen. Lassen Sie immer das Gerät spülen und reinigen. Im Idealfall wird der Auslaufhahn und ggfs. die UV-Lampe gewechselt, Dichtungen geprüft.

Achten Sie darauf, dass es eine Service Hotline gibt und mögliche Störungen innerhalb von wenigstens 48 Stunden behoben werden.

"Wir haben im Rahmen der Pausenraumsanierung Trinkwasserspender für unsere Mitarbeiter angeschafft. Das ist vor allem jetzt zur warmen Jahreszeit sehr passend. Bei der Zustimmung des Projekts sowie der Auswahl des Lieferanten stand die Hygiene an oberster Stelle.​ Darüber hinaus leisten wir damit einen weiteren Beitrag zur CO2-Reduktion.​"

Matthias Kamer

Projektleiter, Bosch Homburg

 

Wir sind jetzt Dank der Unterstützung der Volksbank, stolze Besitzer eines Wasserspenders. Das entlastet unseren Alltag sehr, weil wir jetzt keine Kisten mehr lagern und schleppen müssen.

Jeannette Kunoth

Leitung Pestalozzi Kindergarten Leime

„Die Ausstattung des Speisesaals und der Wohngruppen mit den neuen Wasserspendern ist ein großer Erfolg und ein weiterer wichtiger Schritt in unserem Projekt, mit dem wir weg von PET-Flaschen und uns nachhaltiger sowie ökologischer aufstellen wollen.“

Jens Brandt

Geschäftsführer Jugendeinrichtung Schloss Stutensee (links im Bild)

„Wir freuen uns riesig darüber, dass wir an den Schulen einen so schönen Trinkwasserspender haben. Die Schüler sind total überrascht, wie gut das Bretterner KraichgauWasser schmeckt.“

Frau Gesell

Stadtwerke Bretten GmbH

„Die Anschaffung des Trinkwasserspenders erfreut täglich mein Herz, denn wenn ich sehe, wie oft unsere Schüler/innen diesen Spender nutzen und das „kühle Nass“ genießen, dann weiß ich, dass diese Investition eine absolut tolle und mehr als sinnvolle Sache war.“

Peter Haußmann

Rektor Realschule Jestetten

„O’zapft is – Erste Flaschen wurden gefüllt, lecker Wasser, vielen Dank! Das Projekt passt gut zu unserer Umweltschule und unterstützt unseren nachhaltigen Gedanken im Umgang mit Ressourcen.“

Michael Nagel

Studiendirektor Berufsbildenden Schulen – Uelzen

„Bei uns ist der Wasserspender an der Schule nicht mehr wegzudenken. Insgesamt wurden im letzten Jahr 16200 Liter Wasser am Wasserspender gezapft. Das entspricht im Mittel 90 Litern pro Schultag“

Dr. Daniel Schaarschmidt-Kiener

Schülervater und Vertreter des Solidarfonds an der Waldorfschule Wahlwies aus Stockach

„Ich schätze die Zusammenarbeit mit mein-wasserspender sehr. Wir sind überzeugt vom Konzept und unterstützen jährlich zwei Schulen mit einem Wasserspender.“

Herr Geske

Technischer Leiter der Stadtwerke Memmingen

„Unser Team hat das Projekt im Rahmen einer Teststellung ausprobiert und einstimmig für gut befunden. Wir sind begeistert wie reibungslos alles lief. So einfach lässt sich Gesundheitsfürsorge am Arbeitsplatz gestalten und das fast ohne logistischen Aufwand.“

Pia Sophie Kohlmeier

Referentin der Niederlassungsleitung - UKA Bielefeld Projektentwicklung

„1000 Daumen hoch!!! Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben für unsere Firma 2 Wasserspender bei Ihnen gekauft und sind wirklich sehr begeistert. Das Wasser schmeckt frisch und hat einen sehr feinen Geschmack. Bei unserem Personal, sowie bei den Schülern kommen die Wasserspender sehr gut an. Und auch alles drum herum, bei der Beratung angefangen, über die Montage bis hin zum Aufbau war alles zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir werden euch 100% weiterempfehlen! Freundliche Grüße“

Rettungsdienstschule Saar gGmbH

„Nie wieder Sprudel Kisten schleppen! Sehr schneller und freundlicher Service. Der Wasserspender wird uns unsere Arbeit sehr erleichtern und unser Sortiment um stilles Wasser erweitern. Kompetente Technikerin. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

7. Himmel, Altstadt Saarlouis

{
{
AUSGEZEICHNET.ORG