Wasserspender für Industrie, Verwaltung & Büro

N

Sie steigern mit jedem Glas Tafelwasser Ihre Wirtschaftlichkeit gegenüber Flaschenwasser.

N

Ihre Herausforderung, ausreichend Flaschen gekühlt zu lagern, löst sich in Luft auf.

N

Ob gekühlt oder temperiert, Wasser mit  Kohlensäure oder still: Jeder Gast bekommt die Wassersorte, die er am liebsten mag.

N

Sie reduzieren Ihre Klimabilanz, weil Sie auf lange Transportwege von Flaschenwasser verzichten.

Kennen Sie das?

M

Sie haben Personalmangel

Ihr Hotel oder Restaurant ist voll ausgebucht, Sie haben wenig Personal, es kommt zu langen Wartezeiten. Sie haben Sorgen, dass die Kundenzufriedenheit beeinträchtigt wird.

M

Ihnen fehlen die Pfandflaschen

Sie bieten unter anderem Ihrem Personal kostenfreies Wasser während der Arbeitszeit an. Warum fehlen hier schon wieder so viele Pfandflaschen?

M

Sie haben keine Lagerkapazitäten

Es muss schnell gehen, die Flaschen müssen gekühlt werden. Warum sind die Kühlschränke nicht aufgefüllt?  Warum stehen die leeren Kisten im Weg?

Qualität

Achten Sie beim Kauf auf Qualitätssiegel

Wartung & Service

Achten Sie, darauf, dass ein halbjährliche Service angeboten wird

Hygiene

Hygienische Prüfung und Zertifizierung

IHR WASSERSPENDER FÜR DIE GASTRONOMIE – FÜR KUNDENZUFRIEDENHEIT UND SERVICE

Diese Vorteile haben Sie, wenn Sie einen Wasserspender einsetzen:

Ein Wasserspender erhöht die Kundenzufriedenheit

Sie entscheiden sich, in Ihrem Hotelfoyer den Gästen kostenfreies Trinkwasser anzubieten, um mögliche Wartezeiten entspannt zu verkürzen. In Ihrem Restaurant bieten Sie Ihr eigenes Wasser mit eigenen gebrandeten Flaschen an – stets frisch gezapft aus dem Wasserspender.

Sie verbessern Ihre Wirtschaftlichkeit

Pfandschwund gehört der Vergangenheit an, wenn Sie sich entscheiden, einen leitungsgebundenen Gastronomie-Wasserspender zu installieren. Wenn Sie Tafelwasser in der Gastronomie anbieten, sparen Sie sich damit viel Ärger und müssen sich um keine Rückgaben mehr kümmern.

Die Lagerlogistik wird deutlich einfacher

Einmal installiert, können Sie neue Pläne für den freiwerdenden Platz an Theke und Bar schmieden. Sie brauchen sich ab sofort um keine Wasserbestellung, Lieferung oder Lagerung mehr zu kümmern.

"Wir haben im Rahmen der Pausenraumsanierung Trinkwasserspender für unsere Mitarbeiter angeschafft. Das ist vor allem jetzt zur warmen Jahreszeit sehr passend. Bei der Zustimmung des Projekts sowie der Auswahl des Lieferanten stand die Hygiene an oberster Stelle.​ Darüber hinaus leisten wir damit einen weiteren Beitrag zur CO2-Reduktion.​"

Matthias Kamer

Projektleiter, Bosch Homburg

 

Wir sind jetzt Dank der Unterstützung der Volksbank, stolze Besitzer eines Wasserspenders. Das entlastet unseren Alltag sehr, weil wir jetzt keine Kisten mehr lagern und schleppen müssen.

Jeannette Kunoth

Leitung Pestalozzi Kindergarten Leime

„Die Ausstattung des Speisesaals und der Wohngruppen mit den neuen Wasserspendern ist ein großer Erfolg und ein weiterer wichtiger Schritt in unserem Projekt, mit dem wir weg von PET-Flaschen und uns nachhaltiger sowie ökologischer aufstellen wollen.“

Jens Brandt

Geschäftsführer Jugendeinrichtung Schloss Stutensee (links im Bild)

„Wir freuen uns riesig darüber, dass wir an den Schulen einen so schönen Trinkwasserspender haben. Die Schüler sind total überrascht, wie gut das Bretterner KraichgauWasser schmeckt.“

Frau Gesell

Stadtwerke Bretten GmbH

„Die Anschaffung des Trinkwasserspenders erfreut täglich mein Herz, denn wenn ich sehe, wie oft unsere Schüler/innen diesen Spender nutzen und das „kühle Nass“ genießen, dann weiß ich, dass diese Investition eine absolut tolle und mehr als sinnvolle Sache war.“

Peter Haußmann

Rektor Realschule Jestetten

„O’zapft is – Erste Flaschen wurden gefüllt, lecker Wasser, vielen Dank! Das Projekt passt gut zu unserer Umweltschule und unterstützt unseren nachhaltigen Gedanken im Umgang mit Ressourcen.“

Michael Nagel

Studiendirektor Berufsbildenden Schulen – Uelzen

„Bei uns ist der Wasserspender an der Schule nicht mehr wegzudenken. Insgesamt wurden im letzten Jahr 16200 Liter Wasser am Wasserspender gezapft. Das entspricht im Mittel 90 Litern pro Schultag“

Dr. Daniel Schaarschmidt-Kiener

Schülervater und Vertreter des Solidarfonds an der Waldorfschule Wahlwies aus Stockach

„Unser Team hat das Projekt im Rahmen einer Teststellung ausprobiert und einstimmig für gut befunden. Wir sind begeistert wie reibungslos alles lief. So einfach lässt sich Gesundheitsfürsorge am Arbeitsplatz gestalten und das fast ohne logistischen Aufwand.“

Pia Sophie Kohlmeier

Referentin der Niederlassungsleitung - UKA Bielefeld Projektentwicklung

{
{

Ein Wasserspender bringt Ihnen eine Kostenersparnis von durchschnittlich 0,24 Euro pro Liter!

Mit einem Büro Wasserspender sparen Sie effektiv Kosten. Sehen Sie sich unser Rechenbeispiel an und überzeugen Sie sich von dem Einsparpotenzial in Ihrer Firma oder öffentlichen Einrichtung.

 

Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um auf einen Wasserspender umzustellen und bares Geld zu sparen. Legen Sie gleich los und nutzen Sie den Bedarfsrechner für eine erste Übersicht. 

AUSGEZEICHNET.ORG